Damen-Bundestrainer Imre Szittya sichtete 84 Mädchen aus 7 Bundesländern in Dessau

Am 08./09.03.2008 machte das neue Projekt „Talente mit Perspektive“ von der ING-DiBa und des Deutschen Basketball Bund Station in Dessau. 84 Mädchen in der Altersklasse U14 aus sieben verschiedenen Bundesländern nahmen an einem von vier Vorauswahlturnieren in der Sporthalle des Hugo Junker Berufschulzentrums in der Dessau-Roßlau teil.
„ Ich freue mich, dass die ING-DiBa und der Deutschen Basketball Bund sich für den Standort Dessau und das Bundesland Sachsen-Anhalt als Austragungsort für dieses  Nachwuchsturnier entschieden haben“, sagte der Oberbürgermeister der Sportstadt Dessau-Roßlau, Herr Klemens Koschig.


Bundestrainer übernahmen die Sichtung der Talente

Die Sichtung der Spielerinnen lag in der Hand der zuständigen Bundestrainer. Sowohl Imre Szittya (Damen-Bundestrainer) als auch Reiner Chromik (Bundestrainer U18 weiblich) und Alexandra Maerz (Bundestrainerin U16) waren an beiden Turniertagen vor Ort und nahmen die Spielerinnen unter die Lupe. Unterstützt wurde Sie vom ehemaligen Bundestrainer Bernd Röder. Des Weiteren wurden die zuständigen Landestrainer der einzelnen Talentteams in die Auswahl der neu formierten Regionalteams mit einbezogen. Diese zwei neue gegründeten Teams nehmen am Finalturnier am 11./12.05.08 im hessischen Wetzlar teil. Bei diesem Finalturnier wird das neue ING-DiBa Perspektive-Team gesucht.

Talentteam aus Bayern gewann das Turnier

Das Turnier in Dessau gewann das Talentteam aus Bayern. Die Mannschaft aus Bayern schlug im Finale das Team aus Niedersachsen. Im kleinen Finale gewann die Mannschaft aus Sachsen gegen das Team aus Sachsen-Anhalt. Insgesamt nominierten die Bundestrainer und Sichter 24 Talente, die beim Finale in Wetzlar zwei Regionalteams bilden. In den zwei neu formierten Regionalteams sind aus jedem Landesverband mindestens eine Spielerin dabei. Bayern und Niedersachsen stellten mit jeweils sechs Spielerinnen den größten Anteil bei den neu formierten Talentteams.

Folgende 24 Spielerinnen wurden von den Bundestrainern nominiert:

Team Dessau 1:
Jana Genttner (TuS Bad Aibling), Alina Hartmann (DJK Don Bosco Bamberg), Fanny Szittya (TSV Nördlingen), Elisa Wiechmann (TuS Bad Aibling), Sandra Wimmer (TuS Bad Aibling), Stefanie Wiesnet (TuS Holzkirchen), Jasmin Ehrenfeld (Chemnitzer Basketgirls), Mary Ann Mihaly (Chemnitzer Basketgirls), Christin John (Chemnitzer Basketgirls), Christin Thomas (Chemnitzer Basketgirls), Jessica Grosser (SSV „Woodstreet Giants“ Fürstenwalde), Alexandra Ruppe (LadyBaskets Jena)

Team Dessau 2:
Juliane Elsner (BG 74 Göttingen), Melina Knopp (Osnabrücker TB), Kristina Kuhlmann (BG Rotenburg), Hannah Pakulat (BG Rotenburg), Gesa Theuer (TV Vörden), Mascha Treblin (BG Rotenburg), Mara Griesehop (TuS Lichterfelde), Bianca Schumann (TuS LIchterfelde), Hannah Siegfrid (TuS Lichterfelde), Elisa Hebecker (SV Halle), Mareike Müller (USV Halle), Anna Lisa Sievers (USV Halle).


Die Bundestrainer konnten somit aus jedem Landesverband mindestens eine Spielerin nominieren. Die zwei neu formierten Talentteams nehmen am bundesweiten Finale am 11./12.05.2008 in Wetzlar teil. Bei diesem Turnier werden die talentiertesten 12 Mädchen und Jungen gesucht, die den neue ING-DiBa Perspektivkader bilden.

Filmbeitrag


Zurück